Bastelbogen #zürinordischgrüen

/ 24. Dezember 2021/ Aktuell

Mitte Dezember haben die Grünen Kreis 11 und 12 in alle Haushalte von Zürich Nord (Affoltern, Seebach, Oerlinkon und Schamendingen) einen Bastelbogen verteilt. Das Ziel dieser Aktion ist, dass die Stadtbewohner*innen mit diesem Bastelbogen eine Vorstellung erhalten, wie eine grüne Stadt aussehen könnte und ihre eigenen kreativen Ideen einfliessen lassen können.
Wie zeichnen und bauen Sie unseren Bastelbogen weiter? Was kommt dazu? Was ist Ihnen wichtig?

Mit unserem Bastelbogen entsteht Haus für Haus eine Nachbarschaft, in der musiziert, getanzt, gestaltet, füreinander gesorgt, gearbeitet, getauscht, repariert und diskutiert wird. Die Häuser sind so gebaut, dass auf möglichst wenig Raum möglichst viele Menschen zu angenehmen, bezahlbaren und fossilfreien Bedingungen leben können. Auf den Dächern sorgen Photovoltaikanlagen für erneuerbare Endergie, die sorgsam eingesetzt wird. Fassaden- und Dachbegrünungen sind Lebensraum für Kleitiere und sorgen gleichzeitig für Kühlung an heissen Tagen. Einen hohen Stellenwert hat die Care-Arbeit: sie ist die Basis für ein nachhaltiges Wirtschaften. Mit Care-Arbeit meinen wir die Gesundheitsversorgung, die Betreuung von Kindern und gebrechlichen Menschen, die Sorge für Tiere, Pflanzen, das Klima, und die Sorge für die tägliche vorwiegend pflanzliche, biologisch hergestellte Nahrung. Dieses «Sich Kümmern» steht im Zentrum aller Tätigkeiten unserer gezeichneten Nachbarschaft und der Kreislaufwirtschaft.


Sie können ein Foto von ihrem gebastelten Quartier machen und auf Instagram zusammen mit dem Hashtag #zürinordischgrüen posten. Eine Jury wählt die eindrücklichsten Visionen einer grünen Zukunft aus – es gibt drei Gutscheine à 250, 150 und 100 Franken zu gewinnen, die Sie in ihrem Velogeschäft einlösen können.

Solche Bastelbogen mochte ich in meiner Kindheit nicht besonders. Darum habe ich mich entschieden, die Häuser ein wenig grösser zu bauen. Die Bogen wurden auf F12-Polypropylenplatten gedruckt. Diese Kunststoffplatten sind problemlos recylclierbar und enthalten bereits mindestens einen Drittel Recyclat. Momentan sind die Häuser in meinem Garten zu sehen, im Januar werden wir diese an unsere Standaktionen in Zürich Nord mitnehmen.

Share this Post